Freitag, 19. Oktober 2018
advertising

Feuerwehr rettet Dachs aus Notlage

Die Feuerwehr im luxemburgischen Peitingen hat letzten Mittwoch einen Dachs aus einer bedrohlichen Notlage gerettet.

Tier in Wasserspeicher gefangen

Die Feuerwehr im luxemburgischen Peitingen hat letzten Mittwoch einen Dachs aus einer bedrohlichen Notlage gerettet.

Aus noch ungeklärter Ursache war das Tier in einen Wasserspeicher auf einem privaten Firmengelände geraten, da dieser aber mit Teichfolie ausgelegt war, kam der Dachs aus eigener Kraft nicht mehr ans sichere Ufer.

Tier verbiss sich in Kabel

In seiner Not verbiss sich der Dachs in ein loses Kabel, welches an einem Pfosten hing, und stützte sich mit seinen Branten ab. So konnte sich das Tier selbstständig vor dem Ertrinken retten.

Die eintreffende Feuerwehr, zwei Feuerwehrmänner und ein Rettungstaucher, konnten das Tier schiesslich aus seiner misslichen Lage befreien. Der gerettete Dachs wurde in die Tierauffangstation Düdelingen gebraucht, wo er sich bis zu seiner "Entlassung" ausruhen durfte. 


Quelle: lessentiel.lu

Foto: Feuerwehr Peitingen - CISP


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!