Mittwoch, 21. November 2018
advertising

Biber fällt Baum zielgenau auf Urlauber-Boot

Ein Biber hat auf der Müritz-Elde-Wasserstraße ein Boot mittels "Baumfällung" gestoppt und leicht beschädigt, wie die zuständige Wasserschutzpolizei am Montag mitteilte. Die etwa 20 Meter lange Pappel schlug zielgenau auf dem zehn Meter langen Motorboot auf.

Baum fällt auf Boot

Ein Biber hat auf der Müritz-Elde-Wasserstraße bei Lübz, im Landkreis Ludwigslust-Parchim, mittels Baumfällung ein Urlauber-Boot gestoppt und beschädigt. Dies teilte die Wasserschutzpolizei am Montag mit.

Der Nager fällte eine 20 Meter lange Pappel am Ufer, die genau auf dem zehn Meter langen Boot landete.

Biber hatte viel Glück

An dem Tag waren dort erst zwei Boote entlanggeschippert, sagte ein Sprecher des Amtes. Da war somit viel Glück im Spiel, jedenfalls für den Biber! Das Tier habe den Stamm mit einem Durchmesser von etwa 50 Zentimetern so gefällt, dass die Krone der Pappel auf das Bootsdeck aufschlug.

Das mit dem Boot reisenden Urlauber-Paar sei zum Zeitpunkt gerade unter Deck gewesen und unverletzt geblieben. Die Helfer mussten die Krone fachmännisch zerkleinern.

Schaden sei nicht unerheblich

Der Schaden am Boot wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Da das Boot selbst aus Metall ist, konnte es noch aus eigener Kraft Richtung Parchim weiterfahren. Bei einem Kunststoffboot hätte der Vorfall schlimmer enden können, so ein Behördensprecher.

Die Wahrscheinlichkeit für einen Lottogewinn liegt wohl höher, als auf einem fahrenden Boot von einem Baum getroffen zu werden...

 


Artikel: ndr.de

Photo Credit: Wasserschutzpolizei


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!