Mittwoch, 21. November 2018
advertising

Gemeinde Waidhofen stoppt Subventionen für Tierpark

 

                               advertising

Die Vorfälle um zwei entlaufene Luchse hätten das Fass zum Überlaufen gebracht. Nun will die Gemeinde Waidhofen an der Ybbs den Tierpark Buchenberg nicht mehr subventionieren und auch keine Haftungen mehr übernehmen.

Stopp der Subventionen

Waidhofen an der Ybbs will den Tierpark Buchenberg nicht mehr subventionieren, heißt es in einer Aussendung der Stadtgemeinde vom Dienstag.

Konkret heißt es: „Die Vorfälle mit den entlaufenen Luchsen - wir berichteten - und der Umgang mit der Thematik seitens des Tierparkbetreibers waren der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. In nicht öffentlicher, vertraulicher Sitzung beschloss der Gemeinderat das Aus für weitere Subventionen und Haftungen.“

Laut Bürgermeister Werner Krammer (ÖVP) soll der Beschluss am 5. Dezember vollzogen werden, somit übernimmt die Stadtgemeinde auch keine Haftungen mehr!

Verhandlungen gehen weiter

Bis zu diesem Zeitpunkt soll mit dem Betreibern des Tierparks verhandelt werden, wie dieser „redimensioniert oder aufgelöst werden kann“, so der Bürgermeister.

Es gehe für die Stadtgemeinde um Subventionen in Höhe von 180.000 Euro jährlich und eine Gemeindehaftung im Ausmaß von 30.000 Euro. Ziel sei eine einvernehmliche Lösung.

Vertrauen „grob gestört“

Werner Krammer zur Situation: Das Vertrauen zum Tierpark sei „grob gestört“, betonte dieser. „Dass immer wieder Tiere entlaufen, ist nicht gerade vertrauensbildend“.

Eine Reduktion um Luchse und Wölfe, habe der Betreiber bisher jedenfalls abgelehnt, ebenso einen Betrieb unter Führung der Stadt.

Sicherheit der Bevölkerung geht vor

„Der Gemeinderat macht sich einfach Sorgen um die Sicherheit der Bevölkerung und die sorgenfreie Benutzbarkeit des Buchenberges, es geht schließlich auch um das Wohl der Tiere“, so Bürgermeister Werner Krammer.

Eine zukünftiger Tierpark sollte ein „kleiner, feiner mit dem Naturparkgedanken kompatiblen Tierpark“ sein.

 


Artikel: orf.at

Photo Credit: Naturpark Buchenberg


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!