Dienstag, 13. November 2018
advertising

Mann in eigenem Garten von Grizzly angegriffen

 

                               advertising

Nachdem seit Tagen eine ganze Grizzly-Familie in seinem Garten lebte, wollte der Kanadier das Muttertier samt Nachwuchs vertreiben. Nach zwei Warnschüssen drehte sich die ausgewachsene Bärin jedoch um und ging auf Angriff über. 

Kanadier von Grizzly angegriffen

Seinen enormen Leichtsinn hätte der Kanadier beinahe mit seinem Leben bezahlt: Der Mann hatte seit Tagen eine Grizzly-Familie in seinem Garten zu Besuch und wollte nun das Muttertier samt Nachwuchs vertreiben.

Der Hausbesitzer aus Bella Coola, British Columbia, entschloss sich schliesslich in seinen Hof zu gehen und 2x in die Luft zu schießen.

Die Bärin setzte auch zum  Rückzug an. Um allerdings ihre Flucht zu beschleunigen, ging Lawrence Michalchuk mit seiner Schrotflinte weiter nach draußen, da drehte sich die Grizzly-Bärin allerdings um und setzte zum Angriff an.

Definitiv falsche Munition

Als die Braunbärin auf den Mann zulief, gab dieser einen weiteren Schuss ab. Diesmal zielte er auch auf das Tier, traf es im rechten Vorderbein.

Da die verwendetet Munition allerdings für die Jagd auf Vögel bestimmt war, und nicht für Großraubtiere, "stolperte" das Tier lediglich und überschlug sich.

Das gab dem Kanadier genug Zeit, um wegzulaufen. „Gott sei Dank hat es funktioniert, weil es die Bärin zu Fall gebracht hat“, berichtete der Mann CBC.ca. „Alles, was ich tun wollte, war, sie zu stoppen! Ich rannte so schnell wie möglich ins Haus und schlug die Tür hinter mir zu. Sie drehte sich dann wieder ab und lief zu ihren beiden Jungen.“

Geschäfte mit Bären

In der Ortschaft Bella Coola werden mit Braunbären mittlerweile gute Geschäfte gemacht, der Tourismus ist im Steigen begriffen und Städter wollen Bären sehen!

Michalchuk berichtete, dass diese daher immer mehr die Scheu vor dem Menschen verlieren: „Die Bärin wollte nicht aus unseren Garten gehen, sie verteidigte diesen als ihr Revier“, so der Kanadier.

Es sei allerdings alles gut ausgegangen, weil er und das Tier noch am Leben sind.

Originalaufnahme

 

 

 

 


Artikel: CBC.ca

Photo Credit: Screenshot


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!