Dienstag, 13. November 2018
advertising

Oregon, USA: Frau von Puma getötet

 

                               advertising

Aufzeichnungen der Gerichtsmedizin des Bezirks Clackamas zeigen, dass die Frau durch einen Puma-Angriff in der Nähe von Mount Hood getötet wurde. Sie hatte ein gebrochenes Genick und dutzend Bisswunden im Nacken.

Bei Puma-Angriff getötet

Die Frau wurde wahrscheinlichen bei einem Puma-Angriff in der Nähe von Mount Hood getötet. Sie erlitt ein gebrochenes Genick, was auch die Todesursache war.

Die Informationen, die letzte Woche veröffentlicht wurden, zeigen auch, dass die Frau dutzende Bisswunden im Bereich des Nackens hatte.

Verletzungen deuten auf Puma hin

Die Verletzungen und weitere die sich auf Diana Bobers Händen befanden, deuten alle auf einen Angriff eines Pumas hin, dass jedenfalls stellten die Mitarbeiter der Gerichtsmedizin des Bezirks Clackamas nach einem Bericht des zuständigen Sheriffs, fest.

Beamte vom "Wildlife Service" erschossen später ein weibliches Tier, von dem sie ausgehen, dass dieses Diana Bober tödlich verletzt hatte.

Ein Suchtrupp hatte die Leiche der begeisterte Wanderin am 10. September im Mount Hood National Forest, drei Tage nachdem Verwandte sie als vermisst gemeldet hatten, gefunden.


Artikel: KHQ.com

Photo Credit: Polizei Oregon, Vermisstenanzeige


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!