Mittwoch, 21. November 2018
advertising

Polizisten retten Känguru das Leben

 

                               advertising

Polizisten der australischen Stadt Melbourne haben einem Känguru wohl das Leben gerettet. Nach einem Sprung ins Meer drohte dies zu ertrinken, die Beamten ergriffen Wiederbelebungsmaßnahmen und retteten dem Tier damit wohl das Leben.

Safety Beach in Melbourne

Als das Känguru am beliebten Safety Beach in Melbourne immer wieder in das Meer sprang, anstatt auf dem Landweg zu flüchten, alarmierten Zeugen die Polizei.

Das Tier schaffte es zwar wieder zurück an den Strand, doch als die Polizisten sich dem verängstigten Tier näherten, sprang es erneut ins Meer.

Mit Herzdruckmassage gerettet 

Ein Sprecher der Polizei: „Das Känguru begann zu schwimmen, aber kam durch den hohen Wellengang und der Brandung in Schwierigkeiten und tauchte einige Male unter“. Zwei Beamte sprangen daraufhin ins Wasser und brachten das inzwischen bewusstlose Tier an Land.

Dort wurde das Känguru wiederbelebt, auf eine "Mund-zu-Mund-Beatmung" hätten die Beamten allerdings verzichtet, sagte eine Polizeisprecherin.

Die Polizisten sagten, das Tier sei in „guter Verfassung“ und habe angesichts der Mengen an eingeatmetem Salzwasser Glück gehabt, noch am Leben zu sein. Die Beamten entließen es später in die Freiheit.

Hier geht´s zum Video.


Artikel: News.com.au

Photo Credit: Screenshot Facebook


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!