Mittwoch, 21. November 2018
advertising

14-Jährige tötet Reh mit Pfeil & Bogen

advertising

 

Im Deutschen Olsbrücken im Kreis Kaiserslautern dürfte eine 14-Jährige ein Reh mit Pfeil & Bogenl erlegt haben. Ihre Eltern berichten von einem Versehen.

Reh lief durch Schusslinie 

Wie die zuständige Polizei nun mitteilt, hatten sich die Eltern und das Mädchen am Mittwochabend bezüglich des beschossenen Tieres gemeldet. Vater und Tochter hätten auf einem Privatgrundstück einen Sportbogen eingeschossen und justiert, dabei soll sich der Vorfall ereignet haben.

Deshalb hatten die beiden auch die Spitze des Pfeils abmontiert und durch einen kugelförmigen Kopf ersetzt. Eben diesen Pfeil hatten dann auch Beamte in der Nähe des verendeten Rehs entdeckt. Nach Aussage der Eltern sei das Tier ganz plötzlich und unvorhersehbar über das Grundstück durch die Schusslinie gelaufen.

Es sei sehr schnell gegangen, so der Vater. Das Tier sei dann einfach davon gesprungen und nicht mehr auffindbar gewesen. Der Fall wurde aber überhaupt erst bekannt, als sich der zuständige Jagdpächter bei der Polizei wegen eines verendeten Rehs in seinem Revier meldete und an Wilderer glaubte. Die Polizei ermittelt weiter zur Tat. 


Photocredit: Polizeirevier Westpfalz

Quelle: www.rheinpfalz.de


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!