Dienstag, 13. November 2018
advertising

ASP: Erster Ausbruch in Bulgarien

Advertising

Erstmals ist die Afrikanische Schweinepest in Bulgarien ausgebrochen, betroffen von der Seuche ist das Dorf Tutrakanzi im Raum Warna, wenige Kilometer vom Schwarzen Meer gelegen.

Erster Ausbruch in Bulgarien

Erstmals ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Bulgarien ausgebrochen. Laut den örtlichen Medien ist die Seuche im Raum Warna, Tutrakanzi, nur wenige Kilometer vom Schwarzen Meer aufgetreten.

Betroffen vom Ausbruch sind Hausschweine, drei Tiere waren bereits tot, die übrigen wurden getötet und entsorgt. Der bulgarische Landwirtschaftsminister Rumen Porodzanov lässt nun in einer rund drei Kilometer breiten Schutzzone alle Schweine auf ASP untersuchen.

Bulgarien hatte bereits im Juli 2018 begonnen, einen 130 Kilometer langen Schutzzaun, im Norden, angrenzenden zu Rumänien zu errichten. Dort wurde die Seuche erstmals im Juni 2018 nachgewiesen.

Weitere ASP Fälle in 2018

10. September - ASP in Moldawien

Nun ist auch Moldawien von der Afrikanischen Schweinepest betroffen. Das Virus wurde in einer Hinterhofhaltung im Dorf Crocmaz nachgewiesen. Der Landwirt hatte Ende August die zuständige Behörde für Lebensmittelsicherheit über den Tod eines seiner Schweine informiert.

Das Tier zeigte typische Anzeichen der Afrikanischen Schweinepest. Die folgende Untersuchung bestätigte den Verdacht auf ASP, das bestätigte die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) Anfang September.

6. September - ASP breitet sich in China weiter aus

Auch in China grassiert die ASP weiter. In der chinesischen Provinz Heilongjiang, im Nordosten des Landes, wurde das Virus bei Hausschweinen, ebenfalls in einer Hinterhofhaltung, festgestellt. 75 Tiere mussten aufgrund der Seuche getötet und entsorgt werden.

27. August - ASP in Korea

Nach China ist nun auch Korea von der ASP betroffen. Nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und ländliche Angelegenheiten wurde am Sonntag ein Virusgen der Seuche in zwei verarbeiteten Fleischprodukten festgestellt.

Diese Produkte wurden von zwei Reisenden eingeführt, die die Stadt Shenyang in China Anfang diesen Monats besucht hatten. Die Personen meldeten sich freiwillig bei den Behörden. Nördlich von Shenyang wurde die Afrikanische Schweinepest Anfang August erstmals in China gemeldet.

 


Quelle: Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE)

Foto: Pixabay / Outdoor-Media.online


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!