Freitag, 19. Oktober 2018
advertising

Jogger in den Niederlanden findet Löwenbaby am Straßenrand

Allein auf weiter Flur saß der junge Löwe in einem Käfig, bis er von einem Jogger gefunden wurde. Die Großkatze wurde von Unbekannten in einem Käfig nahe der Ortschaft Tienhoven, knappe zehn Kilometer nördlich von Utrecht, ausgesetzt.

Jogger findet Löwenbaby 

Ein Jogger in den Niederlanden fand letzten Sonntag (7. Oktober) ein einsames Löwenbaby am Strassenrand. Die Großkatze wurde von Unbekannten in einem Käfig nahe der Ortschaft Tienhoven einfach ausgesetzt.

Der zu Hilfe gerufene Tierarzt veröffentlichte die Fotos. Seinen Angaben zufolge ist der kleine Löwe erst knappe vier Monate alt.

Jogger rief Polizei

Sofort rief der überraschte Sportler die Polizei, die ihrerseits den Tierarzt Peter Klaver aus Dodewaard zur Rate zog. 

Dieser zum kuriosen Vorfall; "Die Polizei fürchtete, dass der Löwe entkommen könnte, aber diese Ängste waren unbegründet. Ich war ziemlich überrascht, als ich den Anruf erhielt", erinnert sich Tierarzt. "Ich habe den kleinen Löwen kurz untersucht. Es sieht gesund aus und ist aktiv, das ist ein gutes Zeichen". Seinen Angaben nach ist noch kleine Grosskatze erst rund vier Monate alt.

Jogger in den Niederlanden findet Löwenbaby am Straßenrand

Junges muss in Quarantäne

Das Läwenjunge wurde später mit einem Spezialtransport in den Norden Hollands gebracht und der "Lion Foundation" übergeben. Dort muss es nun einen Monat in Quarantäne verbringen. Das sei eine Routinemaßnahme, erklärt der dortige Direktor Robert Kruijff.

Über das weitere Schicksal des Löwen muss die zuständige Lebensmittel- und Verbraucherschutzbehörde (NVWA) entscheiden. "Bei uns ist er willkommen", freut sich der Direktor der "Lion Foundation" über seinen tierisch kleinen Gast.

 


Artikel: SHZ.de

Foto: Screenshot Polizei


 

 

advertising
advertising
advertising
advertising

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!