Fohnsdorf: möglicher Wolfsriss fast im Ortsgebiet

Fohnsdorf: möglicher Wolfsriss fast im Ortsgebiet

Eine grosse Aufregung herrscht derzeit im Bezirk Murtal um einen etwaigen Wolfsriss. Landwirte und Jäger sind in großer Sorge!

 Advertising
Spypoint Link Micro LTE


Eine grosse Aufregung herrscht derzeit im Bezirk Murtal um einen etwaigen Wolfsriss. Landwirte und Jäger sind in großer Sorge!

Grosse Aufregung in Fohnsdorf um einen etwaigen Wolfsriss


Eine grosse Aufregung herrscht derzeit im Bezirk Murtal - Fohnsdorf - um einen etwaigen Wolfsriss.

Das Tier soll im Ortsteil Göttschach ein Schaf, das sich auf einer Weide in unmittelbarer Nähe zum Ortsgebiet befand, gerissen haben.

Das gerissene Schaf wurde auf einer Weide gefunden, die zu einem Hühnerhof gehört und in unmittelbarer Nähe zu diesem liegt.

Der Hof wiederum grenzt direkt an das Ortsgebiet.

Wolf von Wildkamera dokumentiert

Das rund 60 KG schwere Schaf wurde in der Nacht auf Sonntag gerissen. Aus Fohnsdorf hieß es, man sei sich nicht sicher gewesen, ob es sich um einen Wolfsriss gehandelt habe, auch ein großer Hund sei nicht auszuschließen gewesen.

Der Amtstierarzt von Murauer sicherte am Kadaver des Schafes DNA-Spuren, die derzeit noch ausgewertet werden.

Ein Bewohner stellte nach dem Zwischenfall mehrere Wildkameras am nahen Waldrand auf.

In den darauf folgenden Abendstunden nahm eine Kamera einen Wolf auf, insgesamt gibt es unzählige Bilder von dem Wolf

Bewohner sind in großer Sorge

„Wir wurden heute über den Fall informiert, die Landwirte und Jäger sind in großer Sorge“, so Martin Kaltenegger, Murtaler Landwirtschaftskammerobmann.

Dass sich das Tier so weit an eine bewohnte Gegend herantraut, sei selten. Auch im Fohnsdorfer Ortsteil Sillweg gibt es Hinweise auf einen Wolf, dort wurde ein totgeborenes Kalb gefressen.

Der Landwirtschaftskammerobmann sprach auch eine Warnung an Hundebesitzer aus, es sei nicht auszuschließen, dass der Wolf Hunde angreifen würde.

Auch die lokale Bevölkerung sei sehr besorgt, langfristig wünsche man sich einen Abschuss.


Foto: privat
Quelle: ORF.at


 

 

Author’s Posts