80-jähriger Jäger abgestürzt: Bergwacht rettet den Mann an Steilhang

80-jähriger Jäger abgestürzt: Bergwacht rettet den Mann an Steilhang

advertising

GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Die Bergwacht konnte den stark unterkühlten schwerverletzten Jäger in dem unwegsamen Gebiet retten. Der erfahrene Jäger war bei der Nachsuche abgestürzt.

Bergwacht rettet 50 Meter abgestürzten Jäger an Steilhang

Der erfahrenen Waidkamerad ist in den Bergen bei Schneizlreuth an einem Steilhang 50 Meter abgestürzt.

15 Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger konnte den stark unterkühlten und schwer verletzten Jäger in dem unwegsamen Gebiet retten.

Der Mann war im abgelegenen vorderen Steinbachtal zwischen Ristfeuchthorn und Sonntagshorn abgestürzt.

Absuche nach einem geschossenen Wild

Der 80-Jährige war bei der Absuche nach einem geschossenen Wild gegen 18 Uhr auf einem Steilhang ausgerutscht und 50 Meter tief bis zu einem Bachufer abgestürzt.

Zwei weitere Jäger konnten ihn aufgrund seines Handy-Lichts finden und setzten einen Notruf ab.

Die zu Hilfe gerufenen Retter der Bergwacht mussten den schwer verletzten und unterkühlten 80-Jährigen über den Steilhang zum Weg hochziehen, dann mit einer Trage zu bereit gestellten Fahrzeugen tragen.

Ein weiterer Bergretter brachte die unverletzte Jagd-Hündin des Mannes aus dem Steilgelände zum Weg zurück


Foto: Pixabay
Quelle: br.de


Advertising