Mittwoch, 22. Mai 2019
advertising

Gänsegeier illegal geschossen - Wilderei vermutet

Gänsegeier geschossen - Wilderei vermutet


                      advertising
GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Ein Gänsegeier wurde am Mittwoch im Montafon von einem Unbekannten illegal geschossen. Die Polizei vermuten Wilderei, die Tiere sind streng geschützt.

Wilderei vermutet

Der Gänsegeier wurde laut der zuständigen Polizei kurz nach 8.00 Uhr Morgens mit einem Projektil aus einer Büchse getötet.

Nach Angaben von Jagdaufseher Hermann Mattle wurde dem Tier in den Rücken geschossen, während er vermutlich gesessen ist.

Der Geier düfte sich nach dem Treffer noch einmal in die Luft erhoben haben und sei dann auf dem Hausdach aufgeschlagen.

Gaensegeier illegal montafon geschossen

Zeugen werden gesucht

Beim Sturz auf das besagte Hausdach wurden die Dachziegel stark beschädigt. Im Eternitdach ist ein rund 80 Zentimeter großes Loch entstanden.

Das Tier hatte eine Spannweite von fast 2,70 Meter und ein Gewicht von 9,34 Kilogramm.

Das getötete Tier dürfte einem Wilderer zum Opfer gefallen sein, vermutet Mattle, zuständig für den Jagdschutz in St. Gallenkirch.

Der Schütze ist bisher unbekannt, die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Polizei Gaschurn zu melden.


                           advertising


Streng geschützte Tiere

Geier sind streng geschützt und dürfen auf keinen Fall geschossen werden. Nach Angaben des Wildbiologen Hubert Schatz genießen die Gänsegeier nicht nur in Vorarlberg, sondern europaweit über die Vogelschutzrichtlinie absoluten Schutz.

„Keine Ahnung, was einen Menschen dazu bewegt, so ein stolzes Tier zu töten,“ so Schatz. Der Kadaver des Geiers wurde bereits nach Innsbruck gebracht. Dort wird nun geklärt, ob tatsächlich die Schussverletzung zum Tod des Tieres geführt hat.


Foto: Polizei

Artikel: ORF Vorarlberg


Advertising

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!