Dienstag, 19. Februar 2019
advertising

Hund wildert Reh mitten auf Skipiste

                               advertising

Für Aufregung sorgt ein Video, in den Socialen Netzwerken: Es zeigt einen Hund, der neben einer Piste auf der Turrach dabei ist, ein Reh zu reißen. Ein Jäger musste das Reh schließlich von seinen Leiden erlösen...

Polizei ermittelt - blutige Attacke auf Reh

Auf WhatsApp und auf Facebook ging das Video ab Sonntagabend durch sämtliche Jagd-Foren und Freundeskreise. Hunderte Jäger  teilten oder kommentierten die blutige Attacke des Hundes auf der Turrach, in Österreich.

Der wildernde Hund jagt das Reh zuerst von einem Waldstück direkt auf die Piste und verbeisst sich in den Hinterläufen. Lautstark gestikulierende  Menschen können den wildernden Hund zwar kurzfristig ablenken und das Reh versucht dabei mit letzter Kraft zu flüchten, der Hund verfolgt es aber weiter, bis eben das Video endet ...



Gefühlt immer mehr wildernde Hunde

Der Vorfall hat sich letzen Samstag Nähe der Sonnalm auf der Turracher Höhe ereignet, bestätigte ein zuständiger Jäger.  Geteilt hat das Video Walter Urabl, selbst Jäger, der bestätigt, dass es immer wieder wildernde Hunde gäbe.

„Gerade im Stadtgebiet ist es für uns Alltag, gerissene und halb angefressene Rehe zu entsorgen oder teilweise vorher noch zu erlösen“, sagt dieser. 

Weist er die Hundehalter auf die geltende Leinenpflicht hin, gibt es oft nur böse Blicke oder blöde Kommentare. Die zuständige Polizei ermittelt gegen die Hundehalterin, eine Urlauberin aus Tschechien. Sie wurde angezeigt.


Foto: Screenshot Facebook

Artikel: krone.at


 

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!