Dienstag, 19. Februar 2019
advertising

Tragischer Unfall: Jäger erschießt Frau statt Fasan

 

                               advertising

Tödlicher Schuss in den Rücken: Eine 29-Jährige nahm mit ihrem Hund als Treiberin an einer Fasanenjagd in der Slowakei teil - und wurde versehentlich erschossen.

Tragischer Unfall in der Gemeinde Mojmirovce

Schussabgabe mit fatalen Folgen: Bei einer Treibjagd auf Fasane in der Slowakei hat ein Jäger aus Versehen eine junge Frau erschossen.

Nach Angabe der örtlichen Polizei wird in dem Fall noch ermittelt, welcher der Treibjagd-Teilnehmer nahe der südwestslowakischen Gemeinde Mojmirovce den tödlichen Schuss in den Rücken der 29-Jährigen abgegeben hat.

Mit ihrem Hund als Treiberin eingesetzt

Die aus einem Nachbarort stammende Frau sei gemeinsam mit ihrem Hund als Treiberin eingesetzt gewesen, um die Fasane aufzuscheuchen. Sie sei im Krankenhaus von Nitra ihren schweren Verletzungen erlegen.

In der Slowakei kam es laut Medienberichten in den vergangenen Jahren zu mehreren tödlichen Jagdunfällen. "Jagdexperten" kritisierten deshalb, dass die Jagd zu einem Hobby für "unerfahrene Neureiche" in der Slowakei geworden sei.

Diese brächten nicht die selbe Geduld wie erfahrene Jäger mit, das sie nur gelegentlich an Jagden teilnehmen.

 


Artikel: Spiegel.de

Photo Credit: Pixabay


 

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!