Jäger erschiesst irrtümlich Lama statt Reh im Wald

Jäger erschiesst irrtümlich Lama statt Reh im Wald

advertising

GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Wegen der braunen Fellfarbe hat im schweizerischen Unterwallis ein Jäger ein Lama erschossen. Der Besitzer trägt es mit Fassung.

Tödliche Verwechslung: Im Unterwallis hat ein Jäger versehentlich ein Lama im Wald erschossen.

Wegen der braunen Fellfarbe verwechselte er es mit einem Stück Reh.

Der Landwirt macht dem Jäger keinen Vorwurf: "Das kann passieren. Im Wald kann es rasch zu einer solchen Verwechslung kommen. Immerhin war das Lama wie der Rehbock braun."

Lama gehörte einem Landwird

Auf einem umzäunten Grundstück am Waldrand hielt dort ein Landwirt ein Dutzend Lamas. Als sich zuvor ein Jagdhund der Umzäunung näherte, der für eine Gruppe von Jägern die Fährte eines Rehs aufgespürte, erschrak eines der Lamas derart, dass es panisch durch ein Loch im Gehege in den Wald flüchtete.

Das Tier hatte an diesem Tag aber keinen Schutzengel: Aufgrund seines braunen Fells verwechselte es ein Jäger und erlegte es.

Bauer gibt Jäger keine Schuld

Der Landwirt macht dem Jäger keinen Vorwurf und der hat seinen Fehler seiner Versicherung gemeldet, damit diese für den Schaden aufkommt.

Übrigens hat der Bauer alle seine Lamas nach Politikern benannt! Ein neues Lama sei bereits in Auftrag gegeben, der Name allerdings noch nicht ausgewählt...

-- In eigener Sache ->> JETZT Petition gegen #DEGunban mitzeichnen 

petition now

 


Foto: outdoor-media.online / Pixabay
Quelle: Focus.de


Advertising