Montag, 19. August 2019
advertising

Slowakei: Braunbärin attackiert Naturfotografen auf Wanderweg


                      advertising
GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Der bekannter Fotograf und Schriftsteller Ivan Kňaze wurde von einer Braunbärin angegriffen. Die Attacke ereignete sich am Mittwoch in der Nähe der Forstverwaltung Kyslinky im Landschaftsschutzgebiet Poľana.

Braunbär attackiert Mann in Naturschutzgebiet

In dem slowakischen Naturschutzgebiet Poľana hatte die Bärin den Mann angegriffen und verletzt.

Die Attacke ereignete sich am Mittwoch in der Nähe der Forstverwaltung Kyslinky im Landschaftsschutzgebiet Poľana.

"Er war in dem Waldgebiet nahe der Forstverwaltung um Schmetterlinge und Käfer für sein neues Buch zu fotografieren, als plötzlich der Bär auftauchte und ihn angriff", so ein zuständiger Jäger. Schließlich gelang es dem verletzten Fotografen zu fliehen.


                      advertising
spypoint link micro werbung 728 90


Plötzlich brüllte die Bärin 

Als der Fotograf unterhalb des Wanderweges einen kleinen Bären sah, war es dann aber auch schon zu spät.

„Ich konnte mich nur kurz konzentrieren und ein Foto machen, als schon ein Bär über der Straße im Gebüsch brüllte und hinter mir hereilte. Als mich das Tier auf der Strasse einholte und mich zu Boden riss versteckte ich die Kamera unter mir, legte die Hände auf den Kopf und brüllte heftig wie ein Bär. Für mich war es ein Moment des Grauens, als wäre die Welt untergegangen“, beschrieb er den Beginn des Angriffs.

Weglaufen war die schlechteste Option

Kňaze weiter: „Der Bär war ungefähr 2-3 Sekunden auf mir. Dann sprang ich auf und rannte zur Hütte. Der Bär sah es und wiederholte den Angriff nach ein paar Sprüngen. Schon wieder lag ich auf dem Boden und stieß mit dem Kopf gegen einen Baumstumpf. Sie biss mir in den Oberschenkel und zerkratzte mit einem Prankenhieb die Region um mein Steißbein!"

Ein stabiler Gürtel verhinderte nach Aussage des Bärenopfers schlimmere Verletzungen.

Nach der zweiten Attacke lief Kňaze in das nahe gelegene Veraltungsgebäude der Forstverwaltung. Dort wurde der Rettungsdienst alarmiert, um seine diversen Biss- und Schnittwunden zu versorgen. Insgesamt kam der Fotograf recht glimpflich davon.


Foto: Pixabay

Quelle: mynovohrad.sme.sk


Advertising

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!