Wildschwein sorgt für Tankstellen-Tumult

Wildschwein sorgt für Tankstellen-Tumult

advertising

GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Eine Überwachungskamera hielt fest, wie das Wildschwein rund um die Tankstelle an der B 33 bei Gengenbach unterwegs war.

Wildschwein sorgt für Tumult

Ein Wildschwein hat am Samstagvormittag für Aufsehen entlang der Bundesstrasse 33 in Höhe der Aral-Tankstelle gesorgt.

Gegen 11 Uhr hatte die Polizei den Hinweis erhalten, dass eine Sau durch die Kinzig schwimme und in Richtung Campingplatz unterwegs sei.

Wildschwein wie wild rund um die Tankstelle gerannt

Daraufhin wurde der für das Revier zuständige Jagdpächter informiert, der eigenen Aussagen zufolge zwei weitere Jäger alarmierte.

„Da war richtig was los auf der Straße und bei der Tankstelle“, beschreibt Roschach die Szene, das Wildschwein sei wie wild rund um die Tankstelle gerannt!

Jagdhund trieb Sau davon

Ein Jagdhund habe dann die rund 50 Kilogramm schwere Sau über die Straße und hoch Richtung Ziegelwald getrieben, wo es von einem Jäger erlegt wurde.

Der Hund wurde laut dem Revierjäger dabei von dem Wildschwein verletzt, sodass er von einem Tierarzt behandelt werden musste.


Foto: Privat
Quelle: bo.de


Advertising