Freitag, 18. Oktober 2019
advertising

Wildunfall mit Pinzgauer: Drei Soldaten im Krankenhaus


                      advertising
GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Der Fahrer des Pinzgauers hatte einem Rudel Rotwild ausweichen wollen, dabei kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Soldaten nach Wildunfall in Allentsteig im Krankenhaus

Nach einem Verkehrsunfall letzten Donnerstag auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig (Bundesland Niederösterreich) sind drei österreichische Soldaten in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Ein Pinzgauer des Bundesheers war gegen einen Baum geprallt, teilte das zuständige Militärkommando mit. Der Lenker hatte demnach einem Rudel Rotwild ausweichen wollen.

Soldat wurde eingeklemmt

Einer der Soldaten war nach angaben des Heeres eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 2“ abtransportiert.

Mit dem Fahrzeug waren laut einem Bundesheer-Sprecher vier Grundwehrdiener unterwegs.

Für innere und äußere Sicherung zuständig

Alle Saldaten gehörten dem für die innere und äußere Sicherheit auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig zuständigen Absperrzug an.

Die Verletzten waren ansprechbar, so das Mil-Kommando. „Ein Mann wird das Krankenhaus vermutlich heute schon wieder verlassen können.“

Eine Untersuchungskommission zum genauen Unfallhergang wurde eingesetzt.


Foto: Wikipedia

Quelle: tt.com


Advertising

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!