Dienstag, 18. Juni 2019
advertising

Australien: Zwei Million Kängurus sollen geschossen werden


                      advertising
GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


In 2019 sollen wieder an die 2 Millionen Kängurus getötet werden. In den letzten 25 Jahren wurden nach Schätzungen schon weit über 50 Millionen Kängurus erlegt!

Zwei Million Kängurus sollen geschossen werden

In diesem Jahr sollen wieder an die 2 Millionen Kängurus getötet werden, so die Pläne der australischen Regierung.

Die Tiere werden meist von Profis mit Kopfschuss nachts im Scheinwerferlicht erlegt. Fleisch und Fell werden überwiegend verwertet und exportiert.

Die Erlösen liegen bei rund 29 Millionen Dollar und geben mehr als 4000 Personen im Land einen Job.

Geschätzt 50 Millionen Kängurus im Land

Bei geschätzt 50 Millionen Kängurus im eigenen Lande und einem ausufernden Wachstum verschärfen sich die Konflikte mit den Landwirten. Diese sehen die Tiere als Schädlinge.

In den vergangenen 25 Jahren wurden nach Schätzungen weit über 50 Millionen Kängurus erlegt. Es handelt sich dabei um den höchsten Massenabschuss von Säugetieren weltweit.

Aber auch bei den Unfällen mit Autos spielen die Kängurus eine Rolle. Laut Angaben der australischen Versicherungsbranche sind Kängurus an mehr als 80 Prozent der jährlich über 20.000 gemeldeten Fahrzeug-Tier-Kollisionen beteiligt. 


                           advertising


Doppelmoral bei Bejagung

Ganz anders sieht es aus, wenn es im eigenen Land um Abschüsse zur Bestandsreduzierung geht. Die australische Regierung setzt allzu gerne die Agenda der Tierrechtsaktivisten des Landes um, wenn es um die Jagd am afrikanischen Kontinent geht.

Die Einfuhr vieler afrikanischen Jagdtrophäen wurde schon im Jahr 2015 verboten. Bei CITES stimmt man regelmäßig für Handelsverbote.


Foto: Pixabay

Artikel: nationalgeographic.com


Advertising

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!