Japan: Angler tötet Wildschwein mit bloßen Händen

Japan: Angler tötet Wildschwein mit bloßen Händen

 Sympolbild: Attacke Kameramann


advertising

GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Beim seinem Angelausflug ist ein Japaner von einem Wildschwein attackiert worden. Der Mann musste sich daraufhin gegen das Tier verteidigen und konnte es schließlich so lange unter Wasser drücken, bis es ertrank.

Japaner tötet Wildschwein mit bloßen Händen

Im japanischen Nagasaki trug sich kürzlich ein eher ungewöhnlicher Kampf zu.

Ein japanischer Angler saß am Meer auf einem Felsen, als plötzlich ein Wildschwein aus dem Wasser stieg und unvermittelt auf den Mann los ging, berichtete die japanische Tageszeitung "Mainichi Shimbun" am Dienstag.

Es kam bei der Attacke zu einem Kampf zwischen dem Angler und dem Stück Schwarzwild.

Im Zuge des Kampfes konnte der Mann das Tier unter Wasser drücken, bis es schließlich ertrank.

Mann erlitt Verletzung am linken Bein

Der Angler sei mit Verletzungen am linken Bein in das örtliche Krankenhaus gebracht worden, diese seien aber nicht lebensbedrohlich, heißt es im Artikel.

Japan kämpft schon länger mit einer enormen Wildschweinplage. Die Tiere kommen dabei immer mehr in die Orte und Städte.

Die am Titelbild gezeigte Attacke an einem Kameraman ereignete sich im Jahr 2014, ist aber dennoch ein zeichen für eine stark zunehmende Population und deren Probleme


Foto: Pixabay
Quelle: Presseaussendung


Advertising