Montag, 19. August 2019
advertising

"Junkfood" lässt Bären schneller altern und hält sie vom Winterschlaf ab

                               advertising

Wie Biologen erst kürzlich im Fachblatt "Scientific Reports" berichteten, wirkt sich Junkfood auf den Winterschlaf und die Zellalterung von Schwarzbären aus!

"Junkfood" hält Bären vom Winterschlaf ab

Wie Biologen erst kürzlich im Fachblatt "Scientific Reports" berichteten, wirkt sich Junkfood auf den Winterschlaf und die Zellalterung von Schwarzbären aus: Je mehr menschliche Nahrungsmittel die Tiere zu sich nehmen, desto kürzer fällt ihr Winterschlaf aus!

Und dieser Umstand dürfte wiederum Ihre Alterung beschleunigen, denn immer mehr Bären nutzen menschliche Nahrungsmittel als Futterquelle.

Forscher warnen vor "Junk"-Ernährung

Forscher warnen nun vor den negativen Folgen dieser "Junkfood"-Ernährung. Die Zahl der Bären, die menschliche Nahrungsmittel als Futterquelle nutzen, steigt rasant.

Insbesondere in den amerikanischen Nationalparks entdecken Bären immer mehr die menschlichen Hinterlassenschaften wie Essensreste und plündern Mülltonnen oder von Wanderern gelagerte Vorräte.

Schwarzbären Population rasant gewachsen

Bären verlieren dadurch nicht nur die Scheu vor dem Menschen, sondern sind auch massiven physiologischen Folgen ausgesetzt.

Im US-Bundesstaat Kalifornien ist in den vergangenen Jahrzehnten die Population der Schwarzbären nicht zuletzt deshalb deutlich gewachsen: Wie Forscher herausfanden sind Bärenweibchen, die Zugang zu "Junkfood" haben, früher geschlechtsreif und bekommen mehr Nachwuchs.

Wissenschafter der University of Wisconsin-Madison

Für ihre Studie sammelten die Wissenschafter der University of Wisconsin-Madison, rund um Rebecca Kirby, Daten zur Ernährung Hunderter Amerikanischer Schwarzbären (Ursus americanus), die im US-Bundesstaat Colorado in freier Wildbahn leben.

Das Ergebnis: Bären, die häufiger menschliche Nahrung konsumierten – seien es Abfälle, absichtliche Hinterlassenschaften oder Plündergut – hielten kürzeren Winterschlaf.

Auswirkungen auf Zellalterungsprozesse

Wie sich das auf die Zellalterungsprozesse auswirkt, überprüften die Forscher in einem nächsten Schritt, indem sie die Telomere untersuchten.

Kürzere Telomere gelten als wichtige Biomarker für den Alterungsprozess: Diese Endstücke der Chromosomen in Zellen bewahren wie Schonkappen die DNA-Stränge während der Zellteilung vor Schäden.

"Die Bären, die einen kürzeren Winterschlaf hielten, wiesen eine raschere Verkürzung der Telomere auf", heißt es in der Studie. Die Ergebnisse würden nahelegen, dass die Spezialisierung auf menschliche Nahrung die Zellalterung der Tiere beschleunigt.


Foto: louisiana wildlife and fisheries

Artikel: nature.com


 

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!