Keine Scheu: Bärenjunges droht Einschläferung

Keine Scheu: Bärenjunges droht Einschläferung

Keine Scheu: Bärenjunges droht Einschläferung

                               advertising

Einer jungen Bärin wird in Kalifornien seine zutrauliche Art zum Verhängnis: Sie wagt sich nämlich zu nah an die Besucher eines Skiresorts heran und zeigt keine Scheu vor Menschen.

Weiß es nicht besser

Einer jungen Bären wird in Truckee, US-Bundesstaat Kalifornien, seine verlorene Scheu zum Verhängnis. Das Tier wagt sich nämlich sehr nah an zwei Snowboarder eines Skiresorts heran.

Die junge Bärin geht vielmehr mit den Sportlern des Resort auf Tuchfühlung. Sie klettert sogar auf das Snowboard eines Sportlers und beschnuppert diesen.


advertising


Was jetzt noch niedlich ist, wird in naher Zukunft problematisch werden

Obwohl das Jungtier sehr freundlich und verspielt auf Menschen zugeht, könnte es nun, nachdem des vom "California Department of Fish and Wildlife", eingefangen wurde, eingeschläfert werden.

Begründung der Behörde: Was jetzt noch niedlich ist, wird in naher Zukunft problematisch werden: „Sie wird groß, sie ist stark und denkt noch immer, dass sie sich Menschen nähern kann?

Das geht nicht gut aus für beide Seiten und jemand wird sie im Notfall erschießen", erklärte Ann Bryant, Geschäftsführerin der Bear League.

Empfehlung von "California Department of Fish and Wildlife"

Die Empfehlung von "California Department of Fish and Wildlife" sind recht simpel und einleuchtend; wenn Sie einen Bären alleine auf einem Berg sehen, ist es wahrscheinlich keine gute Idee, sich mit ihm zu spielen.

Wenn Sie jedoch einem Bären begegnen, ist es gemäß den Richtlinien des National Park Service wichtig, ruhig zu bleiben. „Bleib still stehen“, wird empfohlen, „steh auf, aber schwinge langsam deine Arme.“


Foto: Youtube Screenshot

Artikel: time.com


Advertising