Montag, 19. August 2019
advertising

Leopard beisst Bub (†2) im Kruger-Nationalpark zu Tode


                      advertising
GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters


Der Kruger-Nationalpark zählt zu den beliebtesten Touristenattraktionen Südafrikas. Nun hat sich im Park ein schwerer Zwischenfall ereignet: Ein zweijähriger Bub wurde von einem Leoparden getötet.

Bub im Kruger-Nationalpark zu Tode gebissen

In dem bei Touristen beliebten Kruger-Nationalpark in Südafrika hat ein Leopard ein 2-jähriges Kleinkind zu Tode gebissen.

Der kleine Bub war das Kind eines Park-Mitarbeiters, wie die Verwaltung des Nationalpark am Donnerstag mitteilte.


                           advertising


In eingezäunter Unterkunft 

Der Bub war demnach am Dienstagabend im Süden des Parks in der Nähe der Malelane-Unterkunft für Angestellte von dem Tier angegriffen worden.

Wildhüter verfolgten den Leopard daraufhin und erlegten ihn, damit er keine Gefahr mehr für weitere Menschen darstellen kann.

Parkchef Fundisile Mketeni: "Solche Unglücke sind sehr selten, aber sie sind immer tragisch. Das ist ein Risiko, mit dem wir täglich leben, um unsere Arten für alle zu erhalten."

Die betroffene Familie werde vom Park nun jede mögliche Unterstützung bekommen.

Raubtiere verlieren Furcht vor Menschen

Der Kruger-Park im Nordosten Südafrikas ist eine der wichtigsten Touristen-Attraktionen des Landes. In dem riesigen Park ist Touristen das Aussteigen aus ihren Fahrzeugen nur an vorgesehenen und gesicherten Stellen erlaubt, um Zwischenfälle zu vermeiden.

Raubtiere wie Löwen oder Leoparden halten sich normalerweise von Menschen fern. In Einzelfällen könnten sie sich jedoch an die Präsenz von Menschen gewöhnen und verlieren ihre Furcht, erklärte die Nationalparkverwaltung.


Foto: Pixabay

Artikel: spiegel.de


Advertising

 

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!