Tesla Autopilot bremst für Bärin und ihre Jungen

Tesla Autopilot bremst für Bärin und ihre Jungen

Tesla Autopilot bremst für Bärin und ihre Jungen



Der Fahrer des Tesla hätte wahrscheinlich dasselbe getan, aber es ist immerhin gut zu wissen, dass die aufwenige Technologie auch Wildunfälle verhindern und Tiere retten kann.

Tesla Autopilot befindet sich noch in der Beta-Phase

Der Tesla Autopilot befindet sich ja noch in der Beta-Phase, ist jedoch an einem Punkt angelangt, an dem Leben gerettet werden können.

Und auch wenn die Software schon an so einigen Unfällen eine Mitschuld hatte, ist die Leistung grundsätzlich sehr gut.

Die Bärein würde, wenn sie es wüsste, dasselbe sagen. Aufgenommen wurde das Video von Andrew Whittles TeslaCam.

Nähe des Glacier National Park in Montana

Er war in der Nähe des Glacier National Park in Montana unterwegs, es war schon dunkel und sein Tesla Model 3 Performance hatte den größten Teil der Reise mit dem Autopiloten hinter sich gebracht.

Doch als als die Bärin und ihre Jungen die Straße überquerten, bremste der Autopilot sofort.

Hätte ein fokussierter und ausgeschlafener Fahrer dasselbe getan? Höchstwahrscheinlich. Aber was, wenn er abgelenkt war? Was, wenn er die Bären von der langen Fahrt zu spät gesehen hätte?

Bei all diesen Möglichkeiten ist es beruhigend zu wissen, wie gut die Beta-Version des Autopiloten in solchen Situationen funktioniert.

advertising
GW BANNER 728 90 All4ShootersHunters

Whittle fuhr ein wenig zurück

Whittle fuhr ein wenig zurück, um einem Angriff der scheinbar trotzigen Bärenmutter zu entgehen.

Das war genug für sie, um friedlich und unverletzt abzuziehen.


Foto: Youtube

Quelle: youtube.com


Advertising