USA: Wolf nicht mehr auf der Liste gefährdeter Wildarten

USA: Wolf nicht mehr auf der Liste gefährdeter Wildarten

 Advertising
Spypoint Link Micro LTE


Die Trump-Administration gibt das Management und den Schutz der Wölfe nach erfolgreichen Wiederansiedlungsbemühungen an Staaten und Stämme zurück.

Wolf nicht mehr auf der Liste gefährdeter Wildarten

Nach mehr als 45 Jahren des strikten Schutzes gab der amerikanische „Fish and Wildlife Service“ am 4. November seine Entscheidung bekannt, den Wolf von der Liste der bedrohten Arten "Endangered Species Act (ESA)" zu streichen.

Entscheidung basiert auf den „besten verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnissen"

Diese Entscheidung basiert auf den „besten verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnissen", einschließlich neuerer und historischer Informationen über die Population und Verbreitung von Wölfen in Nordamerika.

Damit erhält eine der größten Erfolgsgeschichten Amerikas im Artenschutz die verdiente Anerkennung. Dies bezieht sich auf die 48 Bundesstaaten südlich von Kanada.

Dort sollen mehr als 6.000 Wölfe ihre Fährten ziehen. Die neue Regelung schließt mexikanische Wölfe aus, da diese Art weiterhin unter der ESA aufgeführt ist.

Die endgültige Regelung wurde am 3. November 2020 im Bundesregister veröffentlicht und tritt 60 Tage nach dem 4. Januar 2021 in Kraft!


Foto: Pixabay
Quelle: fws.gov