Dienstag, 18. Juni 2019
advertising

Seit 57 Jahren jagt Ron Thomson als Wildhüter in Simbabwe Wildtiere: Elefanten, Nilpferde, Löwen. Doch ein Trophäenjäger will er nicht sein. Seiner Meinung nach hat er es bloß zum Schutz der Tiere getan!

Ein Wilderer wird im Krüger-Nationalpark von einem Elefanten überrascht und zertrampelt. Danach lassen Löwen nur noch den Schädel und eine Hose von dem Mann übrig.

In British Columbia wurde letzten Freitag ein 4-jähriger Bub von zwei Pumas gleichzeitig angegriffen und schwer verletzt. Beide Tiere wurden getötet.

Nach dem Winterschlaf dürfte dieser Bär ganz schön hungrig gewesen sein. Auf der Suche nach Nahrung schreckte der Vierbeiner nicht davor zurück, in ein Auto einzubrechen - für Gummibären!

Vergewaltigungen, Folter und Tötungen. Ein interner Bericht soll mehrere Fälle schwerster Menschenrechtsverletzungen im Nationalpark Salonga bestätigen. Doch der WWF hält diesen unter Verschluss.

Trotz jahrelanger intensiver Jagd verliert Texas den Kampf gegen die massive Wildschweinpopulation. Sieben von zehn Schweinen im Staat müssten getötet werden, alleine nur um deren Anzahl gleich zu halten.

Vier Forscher entdeckten den mehr als fünf Meter langen und fast 65 Kilo schweren weiblichen Python. Weil die Tiere als  „invasive Art“ gelten, wurden die Eier zerstört und der Python eingeschläfert.

Die Afrikanische Schweinepest ist weltweit auf dem Vormarsch. Auch in Japan wurde der Virus nun in importierten Fleischprodukten aus China nachgewiesen.

Zersplitterndes Glas und lautes Gepolter weckten letzten Freitagmorgen eine Frau und ihr Kind, doch anstatt eines rücksichtslosen Einbrechers kam eine ausgewachsene Elchkuh.

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!