Dienstag, 18. Juni 2019
advertising

Zwei russische Touristen sind in der Mongolei wegen der Beulenpest ums Leben gekommen. Nun wurden als Vorsichtsmassnahme auch zehn Schweizer unter Quarantäne gestellt.

Gerade noch konnte ein Mann seinen 14 Monate alten Sohn vor dem Tod bewahren. Dingos waren in den Wohnwagen der Familie eingedrungen und hatten das Baby weggezerrt. 

Seit 57 Jahren jagt Ron Thomson als Wildhüter in Simbabwe Wildtiere: Elefanten, Nilpferde, Löwen. Doch ein Trophäenjäger will er nicht sein. Seiner Meinung nach hat er es bloß zum Schutz der Tiere getan!

Vietnam ist einer der weltweit größten Konsumenten von Nashorn und trägt massiv zur Wilderei von Nashörnern in freier Wildbahn bei.

Ein Wapiti tötet in Australien einen Mann. Der Rettungsversuch seiner Frau endet auch für sie mit schweren Verletzungen. Das australische Paar hatte den Hirsch offenbar als Haustier gehalten.

Nach dem Winterschlaf dürfte dieser Bär ganz schön hungrig gewesen sein. Auf der Suche nach Nahrung schreckte der Vierbeiner nicht davor zurück, in ein Auto einzubrechen - für Gummibären!

Einer jungen Bärin wird in Kalifornien seine zutrauliche Art zum Verhängnis: Sie wagt sich nämlich zu nah an die Besucher eines Skiresorts heran und zeigt keine Scheu vor Menschen.

Die Polizei in Südafrika hat bei einem ungewöhnlich großen Fund 167 Rhinozeros-Hörner beschlagnahmt, als Schmuggler versuchten, diese nach China zu verschiffen.

Vier Forscher entdeckten den mehr als fünf Meter langen und fast 65 Kilo schweren weiblichen Python. Weil die Tiere als  „invasive Art“ gelten, wurden die Eier zerstört und der Python eingeschläfert.

Newsletter

Top News und Active Hunter Projekte direkt in die Mailbox!

We do not spam!