Salzburger Pinzgau: Wolf nahe Campingplatz gesichtet

Salzburger Pinzgau: Wolf nahe Campingplatz gesichtet

Samstagfrüh staunten Spaziergänger in Bruck an der Glocknerstraße nicht schlecht, als sie einen ausgewachsenen Wolf auf einem Radweg in der Nähe eines Campingplatzes sahen.

 Advertising


Salzburger Pinzgau: Wolf nahe Campingplatz gesichtet

Samstagfrüh staunten Spaziergänger in Bruck an der Glocknerstraße nicht schlecht, als sie einen ausgewachsenen Wolf auf einem Radweg in der Nähe eines Campingplatzes sahen.

Der Wolf durchstreifte eine Wiese, lief einen Hang hoch und verschwand im Wald. „Die Verunsicherung ist groß“, bestätigte Bürgermeisterin Barbara Huber die aktuelle Sichtung. Der Wolfsbeauftragte des Landes, Hubert Stock, sieht vorerst „keinen erhöhten Handlungsbedarf“.....

Radweg wird von der Bevölkerung sehr viel genutzt

Der Radweg am Ortsrand wird von der Bevölkerung sehr viel genutzt. „Wir sind ein großer Tourismusort, da gehen gern Mamas mit Kinderwägen in den Morgenstunden spazieren“, so Huber.

Dass der Vorfall nicht in der Dämmerung, sondern am hellen Tag passiert ist, bereite den hier lebenden Personen Sorgen. Man stehe mit dem zuständigen Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP) im engen Kontakt, so die Bürgermeisterin.

Keine übermäßig große Gefahr, laut Wolfsbeauftragten

Der Wolfsbeauftragte des Landes Salzburg, Hubert Stock, wertete die gesichteten Aufnahmen aber weniger problematisch. „Es ist nicht unbedingt ungewöhnlich, dass der Wolf am Tag durchstreift.“

Es dürfte sich um einen jüngeres, ausgewachsenen Wolf handeln. Der Wolfsmanagementplan des Landes sehe in einer normalen Wolfsbegegnung noch kein kritisches Indiz, worauf man handeln müsse.

Die Gefahr eines Angriffes wertete der Wolfsbeauftragte als „nicht übermäßig groß“ ein. Die Tiere seien neugierig und könnten sich annähern. Ruhig stehen bleiben und klatschen oder einen Gegenstand werfen hilft, den wilden Besucher wieder zu vertreiben.

Für Besitzer von Hunden gelte dieselbe Verhaltensweise wie auf einer Weide mit Kühen: „Den Hund beim Spazieren an die Leine nehmen, denn der Wolf sieht darin einen Rivalen“, rät der Experte. Erst wenn es zu einem Angriff kommen sollte, die Leine loslassen....


Foto: Pixabay


 

 

Author’s Posts